Beiträge getagged mit Software

AT: 5,6 Milliarden Euro für IT Ausgaben in 2007

Wie die Computerwelt berichtet, beliefen sich die IT Ausgaben österreichischer Unternehmen im Jahre 2007 auf 5,6 Milliarden Euro. Auszug aus dem Artikel:

23 Prozent der befragten Unternehmen verfügen über ein IT-Budget von 70.000 Euro, 17 Prozent der Respondenten schöpfen für IT-relevante Angelegenheiten aus einem Budgettopf mit mehr als fünf Millionen Euro.

Die prozentuale Aufteilung des Budgets gestaltete sich wie folgt:

Im Schnitt geben die Betriebe rund 90 Prozent des vorhandenen IT-Budgets auch aus,  47 Prozent entfallen davon auf Kosten für Hardware,  29,5 Prozent auf Software-Ausgaben gefolgt von 23,6 Prozent Services-Kosten.

Als wichtigste Trendthemen werden von den heimischen IT-Verantwortlichen Virtualisierung, Dokumentenmanagement und branchenspezifische Lösungen gesehen.

Zum Artikel in der Computerwelt.

, , , ,

Keine Kommentare

In eigener Sache: Wartung & Pflege

So wie bei Mensch und Maschine eine regelmäßige „Pflege & Wartung“ als ganz normal erscheinen, herrscht bei Computer Hard & Software ein anderes Empfinden vor. Von den uns täglich umgebenden und begleitenden Geräten wird schlichtweg „verlangt“ ständig zu funktionieren.

Wie wichtig jedoch eine Pflege und Wartung ist, erschließt sich dem Anwender zumeist erst dann, wenn es bereits (fast) zu spät ist. Dies ist meist der Moment wo bei mir das Telefon läutet.

Zu diesem Zeitpunkt ist bereits ein Schaden entstanden, der sich, durch rechtzeitige und nachhaltige Betreuung der entsprechenden Geräte und Anlagen,  hätte vermeiden lassen.

Klassisches Beispiel (häufiges Szenario bei meinen Kunden):

Nach Systemabsturz erhalte ich einen Anruf meines Kunden: PC fährt nicht mehr hoch, brauche jedoch aus meinem PC dringend die Daten XYZ zur Erledigung eines wichtigen Auftrages.

Die Datenrettung ist immer mit einem enormen Zeitaufwand verbunden und meistens, wenn auch nur teilweise, mit Datenverlust. Bei rechtzeitiger Vorsorge, bzw. kontinuierlicher Wartung sind solche Schäden auf ein Minimum zu reduzieren.

Datensicherung ist nicht nur für Großfirmen ein Thema, sondern zahlt sie sich auch und gerade bei Klein und Mittelständischen Unternehmen, die meist keinen internen EDV Mitarbeiter beschäftigen, aus.

, , , ,

Keine Kommentare